Wieso unterstützt ein Verein die Bundesanstalt THW?

Die ca. 60.000 Helfer des THW engagieren sich alle in ihrer Freizeit unentgeltlich für den Katastrophenschutz. Die dem Bundesinnenminister unterstellte „Bundesanstalt Technisches Hilfswerk“ stellt dafür die standardisierte Grundausstattung aus Fahrzeugen, Werkzeugen und Unterkünften sowie das übergeordnete Verwaltungspersonal. Da diese standardisierte Ausstattung aber nicht auf die örtlichen Gegebenheiten und Bedürfnisse angepasst ist, gibt es Vereine, die ergänzende Ausstattung beschaffen und dem jeweiligen THW Ortsverband zur Verfügung stellen. 

Neuer Vorstand gewählt

Der neue Vorstand von links: Beisitzer Helmut Pauke, Kassierer Gregor Schütze, Vorsitzender Bodo Klimpel, Stellvertreter Klaus Holling und Schriftführer Klaus Wohlfarth

Am 6.April 2016 fanden Neuwahlen statt.

Als 1. Vorsitzender wurde Bodo Klimpel im Amt wiedergewählt. Ebenso Klaus Holling als sein Stellvertreter. Als weitere Vorstandsmitglieder wurde der Kassierer Gregor Schütze und Klaus Wohlfarth im Amt als Schriftführer wiedergewählt. Als Beisitzer wurde Helmut Pauke gewählt.

Neuanschaffung eines Anhänger durch den Unterstützungsverein THW Haltern am See e.V.

Man könnte es als Ostergeschenk (Liefertermin war kurz nach Ostern 2016) an den Ortsverband benennen. Durch Spenden konnte ein Anhänger für den Ortsverband beschafft werden und wird jetzt noch mit einer Inneneinrichtung und Beschriftung versehen. Auch das Kennzeichen wird vom THW demnächst an dem Anhänger montiert sein.

Tandemanhänger geschlossen.
und jetzt mit Beschriftung
Rückseite
 

nach oben

Wir helfen zu helfen

Der Unterstützungsverein des THW Haltern am See e.V.

In unserer Stadt gibt es diesen gemeinnützigen Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das örtliche THW  mit finanziellen Mitteln für die Beschaffung und Unterhaltung von zusätzlichem Gerät zu unterstützen.

Was leistet unser Verein?

Der Verein unterhält die Ausstattung der
örtlichen Gefahrenabwehr (öGA) „Unwetterschäden“  (das heisst, er bezahlt die Wartung, Reparaturen & Anschaffungen), zu der unter anderem der Unimog, die Notstromaggregate,  der Lichtmast, die Feldküche, der Bootstrailer und das Schlauchboot gehören.

 

Er hat u. a. finanziert:

  • Flutlichscheinwerfer
  •  Ergänzende Motorsägen
  •  Powermoon
  •  Zusätzliche Pumpen
  •   Alarmierungssysteme
  •  Fahrzeugeinbauten
  •  Verlastungssysteme
  • Umbau Versorgungsküche

     ...und vieles mehr.

nach oben